Deutsche Schriftsteller in Brasilien

 

 

cover FormelM

Sie können das E-Book bei Amazon online bestellen, oder aber günstig direkt beim Autor einfach über PAYPAL:

Ihre E-Mail

Gedanken zum Buch

Im Internet fand ich folgende Website:

„Gesundheit – Das Fett bringt uns um!
Seit langem wurde in mehreren wissenschaftlichen Studien nachgewiesen, dass Übergewicht Hypertonie (Bluthochdruck), kardiovaskuläre Erkrankungen, cerebrovaskuläre Erkrankungen, Diabetes, bestimmte Krebsarten, Arthritis, Cholesterin, Rückenprobleme usw. verursachen kann. Es gibt eine lange Liste von Krankheiten und gesundheitlichen Problemen, die durch Fett früher oder später ausgelöst werden.
Auch Menschen mit nur ein paar zusätzlichen Pfunden, oder einfach nur mit etwas überschüssigem Fett leiden oder werden zukünftig gesundheitliche Probleme wie Herz-Kreislauferkrankungen haben.
Seien Sie sehr vorsichtig mit den Reifen, mit dem dicken Bauch! Es ist erwiesen, dass das angesammelte Fett um den Bauch Ihre Gesundheit gefährden kann ist. Dieses Fett loszuwerden ist von wesentlicher Bedeutung für Ihr Image und Ihre Gesundheit!

Ästhetik - Niemand mag fette Menschen
Jeder mag sich gern Leute anschauen, die schlank und elegant sind! Wir sagen immer, Schönheit kommt von innen, aber Tatsache ist, dass Männer dünne Frauen und Frauen bevorzugen modische Männer ohne Bauch! Und das ist gut so!
Um innerlich ein gutes Gefühl zu empfinden müssen wir beginnen, uns auch außen zu mögen! Die extra Kilos, die zusätzlichen Zentimeter, der dicke Bauch, überflüssige Fettpolster und Cellulitis sind Probleme die gelöst werden müssen, damit sich Wohlbefinden eine gute Gesundheit und Zufriedenheit mit unserem Äußeren einstellen!

Beziehungen
Die meisten dicken Menschen schämen sich für Ihren Körper und haben eine Tendenz sich abzusondern. Fett kann der Störfaktor in Ihren persönlichen Beziehungen sein!
Übergewicht kann auch Auswirkungen haben auf Ihre sexuellen Beziehungen. Manche dicke Frau und so mancher dicker Mann fühlt sich gehemmt, den Körper in intimen Momenten zu zeigen, und das kann so zum Verlust des sexuellen Verlangens des Partners führen. Der Mangel an Selbstvertrauen und die Unsicherheit, die vom Übergewicht verursacht werden, kann fatale Folgen haben für die Liebesbeziehung.

Berufliche Diskriminierung
Heute ist in zunehmendem Maße die Tendenz zu verzeichnen, dass ein gutes Image wichtig für nahezu alle Lebensbereiche! In fast jedem Beruf ist sehr wichtig, ein gutes Image zu haben.
Öffnen Sie einfach aufs Geratewohl eine Zeitung und schauen Sie sich die Stellenanzeigen an, wie oft werden da für den Kundenkontakt Menschen mit sicherem Auftreten und angenehmer Erscheinung gesucht.

Psychische Probleme
In der Regel haben dicke Menschen ein geringes Selbstwertgefühl, sind unsicher und mögen ihren Körper nicht. Dies kann leicht zu Depressionen und einem unglücklichen Leben führen.
Machen Sie so  wie viele unserer Kunden, die an unseren Kit glauben und entscheiden Sie sich jetzt, ändern Sie Ihr Leben, verändern Sie Ihren Körper, entdecken Sie das Geheimnis...“

Nach diesem Eintrag mit allen seinen negativen Konsequenzen will uns in der Anzeige eine Frau Doktor „Soundso“ ein Pillenpräparat verkaufen. Nun, natürlich teuer, mit vielen Versprechungen und mit sämtlichen Garantien. Im Allgemeinen enthalten diese Pillen als Hauptbestandteil nur Bierhefe, die bildet mit Flüssigkeit einfach einen ungefährlichen Klumpen im Magen und täuscht so dem Körper Sättigung vor. Na ja, ich weiß natürlich nicht, ob das auch genau der Fall war bei dem Produkt aus dieser genannten Anzeige.
Aber seien wir einmal ganz ehrlich mit uns selbst: Jeder von uns will doch eins: Verbesserung der Lebensqualität, will lieben, gut essen und glücklich sein. Es muss doch eine Methode geben, um alles unter einen Hut zu bringen ... und dabei diese überflüssigen Kilos loszuwerden.
Seit ich mich mit Tanzen beschäftige, habe ich mich mit gesunder Ernährung, Ästhetik und Körperbewusstsein beschäftigt. Sicherlich können Sie sich mit Leichtigkeit und geschlossenen Augen eine Riege von Balletttänzerinnen vorstellen. Alle grazil, schlank, gut gewachsen, durchtrainiert, gesund und elastisch. In das Bild passt ein kleines Pummelchen einfach nicht hinein.
Ich will gar nicht auf Models eingehen, die gesichtslos, krank, muskellos und unterernährt zyklisch über die Catwalks dieser Welt stolzieren.
In unserer Gesellschaft wird es leider zum Trend, übergewichtig zu werden. Ein ganz kleiner Prozentsatz von Überkörperbewussten wird magersüchtig und landet in einer fatalen Sich-selbst-erlebens-Schleife. Aber fast 40 Prozent der deutschen Bevölkerung kämpfen mit ein paar reichlichen Kilos zu viel.
In den Vereinigten Staaten von Amerika ist der Prozentsatz der wirklich übergewichtigen Menschen, die es scheinbar aufgegeben haben auf über 50 Prozent gestiegen. In meiner Wahlheimat Brasilien liegt der Anteil der übergewichtigen Menschen bei 48 Prozent.
Nie zuvor gab es so viele Diät-Vorschläge und Abnehm-Hinweise, wie in den letzten vierzig Jahren. Es will scheinen, dass sie genau das Gegenteil bewirken. Die Menschen werden nicht körperbewusster, achten nicht mehr auf sich und ihre Gesundheit, die persönliche Erscheinung, das Auftreten. Im Gegenteil, die Kleidung wird immer schlampiger, die persönliche Erscheinung erlebt sich nur noch in der Breitseite.
Gut ich sehe das auch, die Fitness- und Wellnesscenter verzeichnen einen Boom. Jede neue Diät wird dem jeweiligen Autor förmlich aus den Händen gerissen, 14 Tage ausprobiert und dann ad acta gelegt zur Sammlung aller Diäten der letzten 40 Jahre.
Schönheitsoperationen boomen! Ich kenne eine Frau, die hat sich am Bauch Fett absaugen lassen, danach war sie wirklich wieder mit einer schicken Taille zu sehen. Kein Jahr nach dieser schmerzhaften Operation war sie wieder die alte und liebäugelte mit einem zweiten Aufenthalt in der Schönheitschirurgie. Ein Umdenken hat einfach nicht stattgefunden.
Hier gleich am Anfang möchte ich sagen, dass dieses Buch keine neue Diät entwickelt. Es ist auch nicht für die Menschen geschrieben, die ständig gegen die bekannten fünf bis sechs Kilos Übergewicht ankämpfen und damit einer regelrechten Beschäftigungstherapie nachgehen.
Dieses Buch hat als Zielgruppe die Menschen, die 20, 30 oder gar noch mehr Übergewicht auf die Waage des Lebens bringen. Sollten Sie zu dieser Gruppe gehören, und meine Taktik anwenden wollen, gehen Sie bitte vorher zu Ihrem Hausarzt und lassen sich beraten, ob sie sich auf diese Umstellung in Ihrem Leben einlassen können und dürfen.
Sie sind bestimmt gespannt, auf was Sie denn zukünftig alles verzichten müssen, um Ihrem Traumgewicht näher zu kommen. Da möchte ich Sie nicht länger auf die Folter spannen, obwohl ich befürchte, wenn ich es niedergeschrieben habe, und Sie es zweimal gelesen haben, werden Sie mehr Fragen haben, als Sie Antworten gefunden haben. SIE BRAUCHEN AUF NICHTS ZU VERZICHTEN!

                Habe ich es Ihnen nicht gesagt, Sie glauben mir nicht. Aber damit habe ich gerechnet, das habe ich jetzt schon so oft erlebt, wenn ich Menschen auf diese Art Lebensführung einstelle. Alle haben mir am Anfang nicht geglaubt, aber spätestens nach vier Wochen konnten sie mir folgen.

 

Index

Widmung

Inhaltsverzeichnis

Gedanken zum Buch

Das Konzept

Hungergefühl

Die Phase 1

Der Test

Die Formel „0-1-in-2“

Vernünftige Trennkost

FAQs

Was der Arzt sagt

Erfahrungsberichte zu „0-1-in-2“

Morgen darfst Du alles essen

Schlussgedanken

Über den Autor

Literaturhinweise